Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » September 2011 » Waldorf Frommer Abmahnung für Tele München "R.E.D."

Waldorf Frommer Abmahnung für Tele München "R.E.D."

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt zur Zeit für die Tele München den Film R.E.D. ab.

Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Betrages in Höhe von 956 Euro. Unterschreiben Sie die vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ungeprüft. In vielen Fällen dürfte sich die Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung anbieten. Diese stellt gerade kein Schuldeingeständnis dar. Ob der geforderte Betrag angemessen ist, hängt stark vom Einzelfall ab. Hier sollten die Abmahnung und die genauen Umstände genau überprüft werden. In vielen Fällen dürften die Kosten der Abmahnung nebst Schadensersatz nach unserer Rechtsauffassung nicht angemessen sein. Bei Waldorf Frommer ist jedoch in letzter Zeit eine starke Klageaktivität zu beobachten. Die Münchener Gerichte geben Waldorf Frommer bislang in den meisten Punkten Recht, wenn Kosten für Filesharing-Abmahnungen eingeklagt werden. Daher sollte die Verteidigung besonders sorgfältig sein, um eine größtmögliche Schadensbegrenzung zu erreichen. Der oftmals gelesene Rat "Zahlen Sie auf keinen Fall etwas. Sie werden niemals verklagt" gilt in dieser pauschalen Form jedenfalls nicht. Trotzdem sind Filesharing-Abmahnungen kein hoffnungslosen Unterfangen. Mit guten und richtigen Argumenten kann man die Abmahnungen weiterhin anständig abwehren. 

Stand des Artikels: September 2011



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler