Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Oktober 2011 » Abmahnung Daniel Sebastian für Digirights "Fast Five (Fast and Furious 5)

Abmahnung Daniel Sebastian für Digirights "Fast Five (Fast and Furious 5)

Aktuell verschickt die Kanzlei Daniel Sebastian Abmahnungen für die Firma DigiRights. Abgemahnt wird der Film "Fast Five (Fast and Furious 5)".

 

Die Kanzlei fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 850 Euro.

Der Film ist uns bereits aus anderen Abmahnungen bekannt. Bevor Daniel Sebastian den Film "Fast and Furious 5" abgemahnt hat, tat dies bereits die Kanzlei APW für Universal Pictures.

Hier haben wir also wieder einen Fall, dass ein und das selbe Werk von unterschiedlichen Kanzleien und für unterschiedliche Rechteinhaber abgemahnt wird. In diesen Fällen macht die Abgabe von sog. vorbeugenden Unterlassungserklärungen durchaus Sinn.

Ferner kann dazu geraten werden, die vorgefertigte Unterlassungserklärung abzuändern, sprich zu modifizieren.

Was den Vergleichsbetrag angeht, muss die Abmahnung überprüft werden, ob die geforderte Summe angemessen ist und ob eine Zahlungsverpflichtung überhaupt besteht. Dies hängt stark vom Einzelfall ab. 

Stand des Artikels: Oktober 2011



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler