Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Oktober 2011 » ebay-Abmahnung durch Rechtsanwalt Jan Rosenkranz für Herrn Peter Palm

ebay-Abmahnung durch Rechtsanwalt Jan Rosenkranz für Herrn Peter Palm

Aktuell mahnt die Kanzlei Jan Rosenkranz für Herrn Peter Palm die angebliche Verwendung von urheberrechtlich geschützten Lichtbildern bei ebay ab.

Die Kanzlei fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung von Rechtsanwaltskosten in Höhe von 755,80 Euro sowie eines Lizenzschadensersatzes in Höhe von 750,00 Euro, insgesamt also rund 1.500 Euro.

Immer wieder wird die angeblich illegale Verwendung von Fotos bei ebay abgemahnt. Hier ist hinsichtlich der Rechtsanwaltskosten zunächst zu unterscheiden, ob ein Privatverkäufer oder ein gewerblicher Verkäufer die Fotos genutzt hat. Bei Privatverkäufern kommt nämlich grundsätzlich die Kostendeckelung des § 97a Abs. 2 UrhG in Betracht. Gem. der Vorschrift sind die Anwaltskosten bei Abmahnungen auf 100 Euro gedeckelt. Die Vorschrift findet jedoch definitiv keine Anwendung, wenn es sich um eine gewerbliche ebay-Auktion handelt.

Hinsichtlich des Lizenzschadensersatzes kommt es maßgeblich darauf an, ob es sich um "reine" Produktfotos o.ä. oder um aufwendige und künstlerische Fotos handelt. Konkrete Lizenzschadensersatzbeträge differieren in beiden Fällen ganz erheblich.

Oftmals kann auch dazu geraten werden, nicht die vorgefertigten Unterlassungserklärungen zu unterzeichnen. In vielen Fällen macht es Sinn, eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben:: eine solche stellt kein Schuldeingeständnis dar.

In vielen Fällen befinden sich nämlich Klauseln in den vorgefertigten Unterlassungserklärungen, die eigentlich in eine Unterlassungserklärung nicht hineingehören.

In jedem Fall sollten Sie sich beraten lassen.  

Stand des Artikels: Oktober 2011



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler