Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Dezember 2011 » Filesharing-Abmahnung FAREDS für Christian Königseder "Glasperlenspiel - Echt"

Filesharing-Abmahnung FAREDS für Christian Königseder "Glasperlenspiel - Echt"

Aktuell versendet die Kanzlei FAREDS Abmahnungen für Christian Königseder. Konkret geht es um den Titel "Glasperlenspiel - Echt".

Gefordert wird die Zahlung eines Betrages in Höhe von 450 Euro sowie die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Brisant an dieser Abmahnung ist, dass sich der Titel auf einem Sampler befand (The Dome Vol. 59).

Problematisch ist dabei, dass grundsätzlich Folgeabmahnungen der unterschiedlichsten Kanzleien drohen. Daher ist es mit einer Reaktion gegenüber FAREDS in der Regel nicht getan. Vielmehr sollten auch sog. vorbeugende Unterlassungserklärungen gegenüber den übrigen betroffenen Rechteinhabern abgegeben werden. Diese können das Risiko von Folgeabmahnungen deutlich eingrenzen, damit die Angelegenheit kein Fass ohne Boden wird. Für diese Fälle bieten wir eine BeratungsFlatrate an.

Gegenüber FAREDS sollte die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung nicht vorschnell unterzeichnet werden. Vielmehr bietet sich die Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung an. Die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung stellt nämlich ein Schuldeingeständnis dar und ist zu weit gefasst. Mit einer modifizierten Unterlassungserklärung ändert man die vorgefertigte Unterlassungserklärung in entscheidenden Punkten ab. Ferner stellt sich die Frage, ob der geforderte Betrag angemessen ist. In vielen Fällen ist dies nicht der Fall. Dann lohnt sich ein Verhandeln mit der Gegenseite. In einigen Fällen macht aber auch eine vollständige Zahlungsverweigerung großen Sinn und kann erfolgversprechend sein. 

Stand des Artikels: Dezember 2011



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler