Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Dezember 2011 » Filesharing-Abmahnung Schutt Waetke TOBIS Film für "Zwei an einem Tag"

Filesharing-Abmahnung Schutt Waetke TOBIS Film für "Zwei an einem Tag"

Aktuell verschickt die Kanzlei Schutt Waetke Abmahnungen für den Film "Zwei an einem Tag" im Auftrage der Firma TOBIS Film.

Wichtig ist, dass Sie in jedem Fall auf die Abmahnung reagieren sollten. Filesharing-Abmahnungen müssen ernst genommen werden, auch wenn man sich keiner Schuld bewusst ist. Problematisch ist insbesondere, dass die Gerichte die Voraussetzungen, um die geltend gemachten Unterlassungsansprüche abzuwehren sehr hoch angesetzt haben. Da dies praktisch nicht möglich ist sollte hinsichtlich des Unterlassungsanspruches eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abgegeben werden. Eine modifizierte Unterlassungserklärung wandelt die vorgefertigte und der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung ab, sodass diese kein Schuldeingeständnis darstellt. Sie verhindert aber, dass die abmahnende Kanzlei eine teure einstweilige Verfügung gegen den Abgemahnten beantragen kann. Bei der Umformulierung der Unterlassungserklärung sollte große Sorgfalt angewendet werden.

Ist dies geschehen, geht es letztlich nur noch um die Frage, ob der geforderte Betrag gezahlt werden muss. Unsere Erfahrung zeigt, dass die Kosten in einigen Fällen vollständig zurückgewiesen werden können, Sie also gar nichts zahlen müssen. In den meisten Fällen lassen sich die geforderten Kosten aber jedenfalls erheblich herunterhandeln.

Sollten Sie Fragen zu Abmahnungen von der Rechtsanwaltskanzlei Schutt Waetke haben, können Sie uns gerne telefonisch erreichen. 

Stand des Artikels: Dezember 2011



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler