Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Februar 2012 » Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Kanzlei TAWIL für Herrn Thomas Baczewski

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Kanzlei TAWIL für Herrn Thomas Baczewski

Die Kanzlei TAWIL aus Berlin verschickt Abmahnungen für Herrn Thomas Baczewski. Abgemahnt wird die angebliche Verwendung einer falschen Widerrufsbelehrung (40 Euro-Klausel).

Die Rücksendekosten, die der Unternehmer bei ebay dem Verbraucher auferlegen möchte, müssen nach RA Tawil gesondert vertraglich vereinbart werden. Die bloße Aufnahme der Widerrufsfolgen in die Widerrufsbelehrung soll nach der Rechtsauffassung der abmahnenden Kanzlei nicht ausreichen.

Wir können zunächst dazu raten, eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben. Diese stellt kein Schuldeingeständnis dar, verhindert aber, dass die Gegenseite eine einstweilige Verfügung bei Gericht beantragen kann.

Hinsichtlich der geforderten Kosten kommt es auf den Einzelfall an, ob diese berechtigt geltend gemacht werden. Auch die Höhe der geforderten Kosten (Gegenstandswert 10.000 Euro) kann im Einzelfall angegriffen werden.

Sie sollten sich jedoch in jedem Fall anwaltlich beraten lassen, wenn Sie eine Abmahnungen wegen Ihres Auftrittes bei ebay erhalten haben. Sie können uns gerne über unsere Kanzleitelefonnummer erreichen. 

Stand des Artikels: Februar 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler