Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Februar 2012 » ebay-Abmahnung: Abmahnung der Kanzlei KWG Rechtsanwälte für Amway GmbH

ebay-Abmahnung: Abmahnung der Kanzlei KWG Rechtsanwälte für Amway GmbH

Uns liegt eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Kanzlei KWG Rechtsanwälte aus Regensburg vor. Die Kanzlei vertritt die Firma Amway GmbH. Unserem Mandanten wird vorgeworfen, dass er bei ebay über einen Privataccount verkauft habe, obwohl er gewerblich im Sinne des Wettbewerbsrechts handeln würde. Die Kanzlei rügt einen Verstoß gegen die Preisangabenverordnung sowie das Fehlen des Widerrufsrechtes. Die Abgrenzung wann gewerbliches und wann privates Handeln bei ebay vorliegt, ist bisweilen recht kompliziert. Einzelheiten hierzu finden Sie unter unserem Link http://www.anwalt-gegen-abmahnung.de/aktuelles/197/ebay-abmahnung:-ab-wann-ist-man-gewerblicher-verkaeufer/

Die Kanzlei fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Betrages in Höhe von rund 859 Euro. Wir können dazu raten, die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung nicht vorschnell zu unterzeichnen. Diese kann nämlich als Schuldeingetändnis gewertet werden. Gleichwohl sollte -wenn eine Überprüfung ergibt, dass tatsächlich ein Wettbewerbsverstoß vorliegen kann- eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abgegeben werden. Andernfalls droht ein teures einstweiliges Verfügungsverfahren. Eine modifizierte Unterlassungserklärung stellt kein Schuldeingeständnis dar. Sie sagt auch nichts darüber aus, ob der Vorwurf stimmt oder nicht.

Lassen Sie sich in jedem Falle anwaltlich beraten, wenn Sie eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung erhalten haben sollten. 

Stand des Artikels: Februar 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler