Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Februar 2012 » Abmahnung Negele Zimmel Greuter für LFP Video Group LLC

Abmahnung Negele Zimmel Greuter für LFP Video Group LLC

Die Kanzlei Negele, Zimmel, Greuter verschickt aktuell im Auftrage der LFP Video Group LLC Abmahnungen für verschiedene Filmwerke.

In den uns vorliegenden Abmahnungen geht es unter anderem um die Filme "Conan The Barbarian XXX" und "Teens Love Toys". Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages.

In der Vergangenheit haben wir es oftmals erlebt, dass es nicht bei einer Abmahnung der gleichen Kanzlei bleibt, sondern beinahe im Wochentakt weitere Abmahnungen folgen. Derartige Folgeabmahnungen lassen sich durch ein kluges Vorgehen nach der ersten Abmahnung verhindern. Hier kann es sinnvoll sein, die Unterlassungserklärung auf das gesamte Filmrepertoire, bzw. die bekannten Filmwerke zu erweitern.

Zudem sollte eine Unterlassungserklärung nur mit wichtigen Modifikationen abgegeben werden. Man sollte darauf achten, dass die Unterlassungserklärung so umformuliert wird, dass sie kein Schuldeingeständnis darstellt.

Hinsichtlich des geforderten Vergleichsbetrages sollte überprüft werden, ob die Abmahnung zu Recht erfolgte oder ob die Abmahnung formale Fehler hat. Wir konnten in der Vergangenheit feststellen, dass bei einigen Abmahnungen der Hashwert nicht mit der abgemahnten Datei übereinstimmte oder offensichtlich eine falsche IP-Adresse angegeben war.

In einem weiteren Schritt sollte überprüft werden, ob rechtliche Hindernisse den Kostenforderungen gegenüberstehen. Je nach Ergebnis der Prüfung kann es sinnvoll sein, eine Zahlung dauerhaft zu verweigern. In jedem Fall kann jedoch versucht werden, die geforderten Kosten erheblich zu reduzieren. Wir sind eine auf die Verteidigung gegen Abmahnungen spezialisierte Kanzlei und stehen Ihnen für eine umfassende Beratung deutschlandweit zur Verfügung.  

Stand des Artikels: Februar 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler