Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » März 2012 » Abmahnung der Kanzlei BaumgartenBrandt für die Firma KSM "Detective K im Auftrag des Königs"

Abmahnung der Kanzlei BaumgartenBrandt für die Firma KSM "Detective K im Auftrag des Königs"

Die Kanzlei BaumgartenBrandt aus Berlin verschickt aktuell Abmahnungen für die Firma KSM. Konkret geht es um den Film "Detective K im Auftrag des Königs".

Wie soll man sich verhalten, wenn man eine Abmahnung zugestellt bekommen hat? Zunächst sollte man Ruhe bewahren. Wir können es immer gut nachvollziehen, dass der erste Schock tief sitzt. Die Abmahnkanzleien fordern hohe Beträge und setzen zur Zahlung sehr kurze Fristen. Jeder fragt sich natürlich zunächst, ob es sich bei dem Schreiben um ein Fake handelt oder nicht. In der Regel handelt es sich aber nicht um ein Fake. Dies lässt sich leicht überprüfen, indem Sie nachschauen, ob die Kanzlei, von der Sie das Schreiben erhalten haben, in unserer Rubrik "Gegnerkanzleien" zu finden ist. Gegen die geläufigen Anwaltskanzleien, die Filesharing-Abmahnungen verschicken, haben wir nämlich bereits erfolgreich Abgemahnte vertreten.

Man sollte ferner in keinem Fall die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung vorschnell unterzeichnen. Vielmehr empfiehlt sich die Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung. Modifizierte Unterlassungserklärungen finden sich als Vorlage mittlerweile auf diversen Internetseiten. Wir raten aber auch zur Vorsicht bei deren Verwendung. Uns ist aufgefallen, dass einige Vorlagen schlichtweg fehlerhaft sind. Andere sind nach unserer Auffassung zu weit gefasst. In keinem Fall treffen Mustervorlagen jedoch den individuellen Fall. Es gibt einige Stellschrauben, die es zu drehen gilt, wenn man eine modifizierte Unterlassungserklärung verfassen möchte. Davon sollte man auch Gebrauch machen. Nach unserer Auffassung dienen Mustervorlagen allenfalls als absolute Notfalllösungen. Besser ist es, sich eine modifizierte Unterlassungserklärung von einem spezialisierten Rechtsanwalt formulieren zu lassen.

Was den Zahlungsbetrag angeht, setzen die meisten Abmahnkanzleien diesen nach unserer Rechtsauffassung zu hoch an. Auch hier wird Ihnen ein Rechtsanwalt helfen können, etwaige Zahlungsansprüche entweder vollständig abzuwehren oder jedenfalls etwaige Vergleichsbeträge erheblich zu reduzieren. Wir, die Kanzlei Obladen Gaessler, vertreten Betroffene von Filesharing-Abmahnungen aus dem gesamten Bundesgebiet und konnten bereits tausende von Abgemahnten erfolgreich verteidigen. Wenn auch Sie eine Abmahnung erhalten haben, können Sie uns gerne telefonisch oder über unser Kontaktformular erreichen. Die Ersteinschätzung ist dabei natürlich kostenfrei. 

Stand des Artikels: März 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler