Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » März 2012 » Abmahnung Negele Zimmel Greuter für M.I.C.M. MIRCOM International Content Management & Consulting

Abmahnung Negele Zimmel Greuter für M.I.C.M. MIRCOM International Content Management & Consulting

Die Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller verschickt aktuell Filesharing-Abmahnungen im Auftrag der Firma M.I.C.M. MIRCON International Content Management & Consulting Ltd.

In den Abmahnungen geht es um pornografische Filme, die angeblich über Tauschbörsen zur Verfügung gestellt worden sein sollen.

In den uns vorliegenden Abmahnungen werden die folgenden Filme abgemahnt:

 

"The Viv Thomas Collection"

"Unfaithful Part III"

"Uncut TV Series - All Girl Seduction"

Die Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller aus Augsburg fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 900 Euro je Abmahnung. Wir wurden in einem Fall mandatiert, in dem der Betroffene an einem Tag gleich 3 Abmahnungen erhalten hat. Er sieht sich also einer Gesamtforderung von 2.700 Euro ausgesetzt. Hier stellt sich bereits die Frage, warum drei einzelne Abmahnungen verschickt werden mussten, vielmehr hätten alle drei Filme auch in einer Abmahnung aufgenommen werden können - so hätte der Rechteinhaber zur Schadensminderung beitragen können.

Wir raten stets dazu, nicht die vorgefertigte Unterlassungserklärung vorschnell zu unterzeichnen. Vielmehr sollte man eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung formulieren. Eine modifizierte Unterlassungserklärung stellt kein Schuldeingeständnis dar. Sie verhindert aber, dass die Gegenseite vor Gericht eine einstweilige Verfügung beantragen kann. Dies sollte auch unbedingt innerhalb der gesetzten Frist geschehen. Ferner sollten Sie die Abmahnung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt überprüfen lassen. Unserer Ansicht nach sind die geforderten Beträge überzogen. Hier muss genau herausgearbeitet werden, welche Ansprüche den Rechteinhabern überhaupt zustehen.

Unsere Erfahrung zeigt aber, dass sich die Beträge jedenfalls erheblich reduzieren lassen, wenn man gut argumentiert. In einigen Fällen kommt sogar eine vollständige Zahlungsverweigerung, mit dem Ziel gar nichts zu zahlen, in Betracht.

Wir, die Rechtsanwaltskanzlei Obladen Gaessler, sind auf Urheber-, Marken- und Wettbewerbsrecht spezialisiert und bearbeiten eine Vielzahl von Filesharing-Abmahnungen. Wir konnten in der Vergangenheit bereits viele Abgemahnte erfolgreich gegen Filesharing-Abmahnungen vertreten. Wir sind bundesweit tätig. Sie können uns gerne für eine kostenlose Ersteinschätzung telefonisch kontaktieren. 

Stand des Artikels: März 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler