Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » März 2012 » Abmahnung der Kanzlei Bindhardt Fiedler Zerbe im Auftrag von Anis Mohamed Ferchichi (Bushido) "Prince of Belvedair - Kay One"

Abmahnung der Kanzlei Bindhardt Fiedler Zerbe im Auftrag von Anis Mohamed Ferchichi (Bushido) "Prince of Belvedair - Kay One"

Die Kanzlei Bindhardt Fiedler Zerbe verschickt Abmahnungen im Auftrag des Herrn Ferchichi (Künstlername Bushido). Konkret geht es um das Werk "Prince of Belvedair - Kay One".

Wir können nicht dazu raten, die vorgefertigte und der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Vielmehr sollte man eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Eine modifizierte Unterlassungserklärung ändert die Unterlassungserklärung so ab, dass sie kein Schuldeingeständnis darstellt. Man verpflichtet sich damit also nicht zu einer Zahlung. Gleichzeitig verhindert sie, dass der Rechteinhaber Unterlassungsansprüche vor Gericht durchsetzen kann.

Wir halten die geforderten Kosten für überhöht. Hier lohnt sich ein Kampf mit guten Argumenten. Dies kann jedenfalls zu einer erheblichen Reduzierung der Vergleichssumme führen. In einigen Fällen kann eine Abmahnung auch vollständig abgewehrt werden. In jedem Fall sollten Sie sich von einem spezialisierten Rechtsanwalt beraten lassen. Die Kanzlei Obladen Gaessler Rechtsanwälte vertritt bundesweit eine große Vielzahl von Betroffenen einer Filesharing-Abmahnung. Sie können uns auch am Wochenende für eine kostenlose Ersteinschätzung telefonisch erreichen. 

Stand des Artikels: März 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler