Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » April 2012 » Filesharing-Abmahnung der Kanzlei Rainer Munderloh für RGF Productions

Filesharing-Abmahnung der Kanzlei Rainer Munderloh für RGF Productions

Die Kanzlei Rainer Munderloh verschickt aktuell Abmahnungen im Auftrag der Firma RGF Productions Limited. In der uns vorliegenden Abmahnung geht es um den Film "Private Teens mit Stiefel-Fetisch".

 

Die Kanzlei fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 780,00 Euro. Wir können nur davor warnen, die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung vorschnell zu unterzeichnen. Diese stellt ein Schuldeingeständnis dar. Vielmehr empfehlen wir die Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung.

 

Die geforderten 780,00 Euro dürften in einer Vielzahl von Fällen überhöht sein. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Anschlussinhaber nicht zugleich Täter einer Urheberrechtsverletzung ist. In jedem Fall sollte man auf die Abmahnung reagieren und diese nicht einfach ignorieren. Eine anwaltliche Vertretung ist ideal und sehr ratsam, da Filesharing-Angelegenheiten letztlich Spezialmaterie sind.

 

Die Kanzlei Obladen Gaessler Rechtsanwälte vertritt bundesweit eine große Vielzahl von Betroffenen einer Filesharing-Abmahnung erfolgreich. Sie können uns für eine kostenlose Ersteinschätzung jederzeit telefonisch erreichen. 

Stand des Artikels: April 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler