Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Mai 2012 » Abmahnung der Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte "Wyssozki - Danke, für mein Leben" im Auftrag der Kinostar Filmverleih GmbH

Abmahnung der Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte "Wyssozki - Danke, für mein Leben" im Auftrag der Kinostar Filmverleih GmbH

Die Kanzlei SKW Schwarz verschickt Abmahnungen im Auftrag der Firma "Kinostar Filmverleih GmbH". Konkret geht es um den Film "Wyssozki - Danke, für mein Leben".

Die Kanzlei SKW Schwarz fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages.

Unse Kanzlei erreichen täglich viele, viele Anrufe von Betroffenen einer Filesharing-Abmahnung. Die Verwirrung ist oftmals groß, da diverse Forenbeiträge etc. mehr Unklarheit als Sicherheit hervorrufen. Wie soll man nun auf eine Filesharing-Abmahnung reagieren? Stimmt es wirklich, dass kaum geklagt wird?

Leider ist es ein weit verbreiteter Irrtum, dass die Abmahnkanzleien "schon nicht klagen werden". Gerade in der jüngsten Vergangenheit ist der Trend festzustellen, dass abgemahnte Forderungen häufiger eingeklagt werden. Mandanten berichten uns immer wieder, dass -oftmals nach längerer Zeit- dann doch noch eine Klage in den Briefkasten getrudelt kam. Klagen kann man aber durch das richtige und rechtzeitige Vorgehen verhindern. Zumindest kann man aber dafür sorgen, dass das Klagerisiko erheblich reduziert wird und auch das finanzielle Risiko einer eventuellen Klage überschaubar bleibt.

Wichtig ist hierfür, dass Sie natürlich auf keinen Fall die Unterlassungserklärung abgeben, die der Abmahnung beiliegen. Tut man dies, verpflichtet man sich zugleich auch dazu, die geforderten Kosten zu tragen. Vielmehr sollte man eine sog. modifizierte -also abgeänderte- Unterlassungserklärung abgeben. Hier sollte man besonders vorsichtig sein, da eine Unterlassungserklärung einen über lange Zeit bindet. Noch viel wichtiger als eine gute Verteidigung gegen die geforderten Schadenersatzbeträge ist daher nach unserer Meinung die ordentliche Formulierung einer guten modifizierten Unterlassungserklärung. Wenn dies erledigt wurde, sollte man sich gegen die geforderten Kosten verteidigen. Abmahnungen bieten für Urheberrechtsanwälte in der Regel viele Angriffspunkte, um die geforderten Beträge entweder vollständig abzuwehren oder aber jedenfalls einen erträglichen Vergleichsbetrag auszuhandeln. Hier hängt vieles vom Einzelfall ab, ob. z.B. mehrere Personen den Internetanschluss nutzen, ob man Wlan hat, etc.

Ein spezialisierter Rechtsanwalt wird Ihnen hier auf jeden Fall weiterhelfen können.

Wir von der Kanzlei Obladen Gaessler Rechtsanwälte vertreten seit mehreren Jahren erfolgreich Betroffene von Filesharing-Abmahnungen aus ganz Deutschland. Wenn Sie Fragen zu einer Abmahnung haben, können Sie uns jederzeit gerne telefonisch für eine kostenlose Ersteinschätzung anrufen. Die komplette außergerichtliche Verteidigung gegen Filesharing-Abmahnungen übernehmen wir zu Festpreisen. Transparenz ist uns dabei wichtig, sodass Sie unsere Festpreise auf dieser Homepage unter dem Punkt "Kosten" bereits vor einer Mandatierung in Erfahrung bringen können. 

Stand des Artikels: Mai 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler