Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Mai 2012 » Abmahnung der Kanzlei CGM Rechtsanwaltsgesellschaft mbH "Menowin - Waiting for Christmas" DigiProtect

Abmahnung der Kanzlei CGM Rechtsanwaltsgesellschaft mbH "Menowin - Waiting for Christmas" DigiProtect

Die neu gegründete Anwaltskanzlei CGM Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verschickt aktuel Abmahnungen, die das Werk "Menowin - Waiting for Christmas" betreffen. Rechteinhaber ist die Firma DigiProtect.

Die Kanzlei fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 550 Euro. Zudem bietet die Kanzlei einen "Schnellzahlerrabatt" an.

Wir können zunächst davor warnen, die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung vorschnell zu unterzeichnen. Diese stellt nämlich ein Schuldeingeständnis dar. Vielmehr sollte man eine sog. modifizierte -also abgeänderte- Unterlassungserklärung formulieren. Eine modifizierte Unterlassungserklärung verhindert, dass die Gegenseite Unterlassungsansprüche gerichtlich geltend machen kann. Dies ist nämlich regelmäßig mit erheblichen Mehrkosten verbunden.

Wir halten die geforderten Kosten für überhöht, wobei es hier stets auf den Einzelfall ankommt. Eine Abmahnung sollte genau auf etwaige Fehler, bzw. Angriffspunkte überprüft werden.

Ferner befindet sich der Titel häufig auf sog. Chartcontainern (German Top 100 Single Charts). Hier besteht das große Risiko, dass Folgeabmahnungen durch andere Kanzleien drohen. Derartige Folgeabmahnungen kann man durch die Abgabe von vorbeugenden Unterlassungserklärungen bereits im Vorfeld verhindern. Die vorbeugenden Unterlassungserklärungen werden direkt an die jeweils betroffenen Rechteinhaber geschickt, bevor man von diesen eine Abmahnung erhalten hat. Die Abmahnkosten können dann nicht mehr gefordert werden. Dies spart einem viel Ärger und natürlich auch Geld und sollte unbedingt in Erwägung gezogen werden, wenn man eine Abmahnung erhält, die einen Chartcontainer betrifft.

Wir vertreten bundesweit viele Betroffene von Filesharing-Abmahnungen. Sie können unsere Kanzlei gerne für eine telefonische Ersteinschätzung erreichen. Die Ersteinschätzung ist dabei kostenfrei. Wir übernehmen die Vertretung zu fairen Festpreisen und bieten zudem eine Flatrate an, um Sie auch gegen Folgeabmahnungen zu verteidigen. 

Stand des Artikels: Mai 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler