Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Mai 2012 » Abmahnung der Kanzlei Sasse & Partner für Senator Film Verleih GmbH "Ziemlich beste Freunde"

Abmahnung der Kanzlei Sasse & Partner für Senator Film Verleih GmbH "Ziemlich beste Freunde"

Die Kanzlei Sasse & Partner verschickt aktuell Abmahnungen für die Firma Senator Film Verleih GmbH. In der uns vorliegenden Abmahnung geht es um den Film "Ziemlich beste Freunde".

Die Kanzlei Sasse & Partner fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 800,00 Euro.

Die der Abmahnung beiliegnde Unterlassungserklärung sollte nicht vorschnell unterzeichnet werden, da diese ein Schuldeingeständnis darstellt. Vielmehr sollte man eine sog. modifizierte -also abgeänderte- Unterlassungserklärung abgeben. Diese stellt kein Schuldeingeständnis dar, verhindert aber, dass die Gegenseite Unterlassungsansprüche gerichtlich durchsetzen kann.

Nach unserer Rechtsauffassung sind die geforderten 800,00 Euro überhöht. Wenn man sich mit guten und richtigen Argumenten gegen die Abmahnung verteidigt, gelingt es in der Regel, die geforderten Kosten erheblich zu reduzieren. Je nach Einzelfall kann auch eine vollständige und dauerhafte Zahlungsverweigerung Sinn machen. Sie sollten die Abmahnung aber in jedem Falle ernst nehmen und sich von einem spezialisierten Rechtsanwalt beraten lassen.

Sie können unsere Kanzlei jederzeit gerne für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung unter 0221-789 529 80 erreichen. 

Stand des Artikels: Mai 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler