Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Mai 2012 » Abmahnung der Kanzlei Daniel Sebastian für Daedalic Entertainment "Edna bricht Aus"

Abmahnung der Kanzlei Daniel Sebastian für Daedalic Entertainment "Edna bricht Aus"

Die Kanzlei Daniel Sebastian aus Berlin verschickt Abmahnungen für das Computerspiel "Edna bricht aus".

Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 1.250 Euro.

Wir raten dazu, nicht die vorgefertigte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Vielmehr sollte eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abgegeben werden. Dabei wird die Unterlassungserklärung so umformuliert, dass sie kein Schuldeingeständnis darstellt. Gleichwohl verhindert aber eine modifiziete Unterlassungserklärung, dass etwaige Unterlassungsansprüche mit gerichtlicher Hilfe durchgesetzt werden. Dies spart erhebliche Kosten. Leider lassen sich viele Abgemahnte zu oft von Filesharing-Abmahnungen einschüchtern und unterzeichnen Unterlassungserklärungen quasi ungelesen. Dies sollte in jedem Falle vermieden werden.

Wir halten die geforderten 1.250,00 Euro für deutlich überhöht. Es sollte jedoch bedacht werden, dass es Gerichte gibt, die so hohe Beträge bereits zugesprochen haben. Daher sollte man gut und richtig argumentieren, um die geforderten Kosten entweder zu reduzieren oder vollständig abzuwehren.

Sie sollten die Abmahnung ernst nehmen und sich von einem spezialisierten Rechtsanwalt beraten lassen. Sie können uns jederzeit gerne telefonisch für eine kostenlose Ersteinschätzung erreichen. Wir vertreten bundesweit eine große Vielzahl von Betroffenen von Filesharing-Abmahnungen erfolgreich. Zu unseren Mandanten zählen inszwischen über 2.500 Betroffene von Filesharing-Abmahnungen.

Wir übernehmen die Verteidigung gegen Filesharing-Abmahnungen zu fairen Festpreisen, die Sie unter der Rubrik "Kosten" einsehen können.  

Stand des Artikels: Mai 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler