Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Juni 2012 » Neue Abmahnkanzlei Bäcker für Triple X Entertainment UG "Fuck with you"

Neue Abmahnkanzlei Bäcker für Triple X Entertainment UG "Fuck with you"

Die neue Abmahnkanzlei Bäcker aus Runkel-Dehrn verschickt aktuell Filesharing-Abmahnungen für die Firma Triple X.

Konkret geht es in der Abmahnung um den Film "Fuck with you". Die Kanzlei fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 850 Euro.

Zunächst kann dazu geraten werden, nicht die vorgefertigte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Vielmehr sollte eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung verfasst werden. Eine modifizierte Unterlassungserklärung ist eine abgeänderte Unterlassungserklärung, die kein Schuldeingeständnis darstellt.

Hinsichtlich der geforderten Kosten dürften diese nach unserer Rechtsauffassung überhöht sein.

Jedenfalls lohnt es sich zu kämpfen. Es sollte eine Reduzierung des Vergleichsbetrages angestrebt werden. In Einzelfällen kann es sogar sein, dass überhaupt kein Schadensersatzanspruch besteht.

In jedem Fall sollte die Abmahnung ernst genommen werden. Es handelt sich hierbei -wie oftmals fälschlich angenommen- nicht um einen Fake oder eine betrügerische Masche. Unsere Erfahrung ist, dass man Filesharing-Abmahnungen in der Regel gut in Griff kriegt, wenn man richtig handelt. Stets sollte die Gefahr von Folgeabmahnungen von den unterschiedlichsten Kanzleien berücksichtigt werden. Man sollte sich daher professionell beraten lassen, wenn man eine Filesharing-Abmahnung erhalten hat.  

Stand des Artikels: Juni 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler