Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » September 2012 » Abmahnung der Kanzlei U+C (Urmann und Collegen) für Malibu Media

Abmahnung der Kanzlei U+C (Urmann und Collegen) für Malibu Media

Die Kanzlei U+C (Urmann und Collegen) verschickt aktuell Abmahnungen für verschiedene Filme der Produktionsfirma "Positively Love". Auftraggeberin der Abmahnung ist die Firma Malibu Media LLC.

Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 650 Euro. Lassen Sie sich durch die diversen Androhungen nicht verrückt machen oder gar einschüchtern. Unterschreiben, bzw. zahlen Sie auf keinen Fall ungeprüft. Filesharing-Abmahnungen muss man ernst nehmen. Kopf in den Sand stecken, hilft nicht. Wir raten dazu, auf die Abmahnung mit einer modifizierten Unterlassungserklärung zu reagieren. Dabei wird die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung so umformuliert, dass es sich nicht um ein Schuldeingeständnis handelt. Ferner werden wir mit einem Verteidigungsschreiben die geforderten Kosten zurückweisen. Wir kennen viele, die einfach den geforderten Betrag zahlen, weil sie sich nicht trauen, sich zu verteidigen. Dies ist in der Regel aber der falsche Weg. Gerade bei der Formulierung einer Unterlassungserklärung sollte man große Vorsicht walten lassen, da sonst teure Folgeabmahnungen drohen.

In jedem Falle sollten Sie sich anwaltlich beraten lassen.

Wir von der Kanzlei Obladen Gaessler vertreten bundesweit Betroffene von sog. Filesharing-Abmahnungen erfolgreich. Gerade in Bezug auf Abmahnungen der Kanzlei Urmann und Collegen haben wir bereits hunderte Abgemahnte beraten. Sie können uns für eine kostenlose Ersteinschätzung jederzeit gerne telefonisch unter 0221-789 529 80 erreichen. Ferner übernehmen wir die Verteidigung gegen Filesharing-Abmahnungen zu fairen Festpreisen. 

Stand des Artikels: September 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler