Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » September 2012 » Abmahnung der Kanzlei SKW Schwarz für die Firma Wild Bunch "London Boulevard"

Abmahnung der Kanzlei SKW Schwarz für die Firma Wild Bunch "London Boulevard"

Uns liegt eine Abmahnung der Kanzlei skw Schwarz vor. Abgemahnt wird für die Firma Wild Bunch. In der uns vorliegenden Abmahnung geht es um den Film "London Boulevard".

Die Kanzlei fordert einen relativ moderaten Vergleichsbetrag von rund 300 Euro. Durch den niedrig angesetzten Vergleichsbetrag sollen Abgemahnte zu einer schnellen Zahlung motiviert werden. Gleichwohl können wir nur davor warnen, die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung vorschnell zu unterzeichnen. Diese dürfte nämlich als Schuldeingeständnis gewertet werden und ist 30 Jahre gültig. Man weiß nie, ob die abmahnende Kanzlei nicht noch mehrere Verstöße in der Hinterhand hält, um einen im Anschluss mit Folgeabmahnungen zu überziehen. Daher sollten die Abmahnung ernst genommen werden. Wir raten stets zur Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung. Dabei wird die Unterlassungserklärung so abgeändert, dass sie kein Schuldeingeständnis darstellt. Ferner kann es in Einzelfällen Sinn machen, die Unterlassungserklärung auf mehrere Werke zu erweitern, um Folgeabmahnungen im Vorfeld zu verhindern.

In jedem Falle sollten Sie sich von einem spezialisierten Rechtsanwalt beraten lassen, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben sollten. Wir von de Kanzlei Obladen Gaessler Rechtsanwälte vertreten Abgemahnte aus ganz Deutschland erfolgreich gegen Filesharing-Abmahnungen. Gerne können Sie uns für eine kostenlose Ersteinschätzung telefonisch unter 0221-789 529 80 erreichen. Wir übernehmen die Vertretung gegen Filesharing-Abmahnungen zu fairen Festpreisen, die Sie bereits vor einer Mandatierung unter der Rubrik "Kosten" einsehen können. 

Stand des Artikels: September 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler