Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Oktober 2012 » Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für Carlsen Verlag GmbH "Ein plötzlicher Todesfall"

Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für Carlsen Verlag GmbH "Ein plötzlicher Todesfall"

Die Kanzlei Waldorf Frommer verschickt Abmahnungen für den Carlsen Verlag. In der Abmahnung wird den Betroffenen vorgeworfen, "Ein plötzlicher Todesfall" von Joanne K. Rowling über Tauschbörsen verbreitet zu haben. Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 806,00 Euro. Sie sollten keinesfalls vorschnell handeln und etwa die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung unterzeichnen. Diese stellt nämlich ein Schuldeingeständnis dar. Vielmehr empfiehlt es sich, eine sog. modifizierte -also abgeänderte Unterlassungserklärung- abzugeben. Dies ist sehr wichtig, da eine Unterlassungserklärung mindestens 30 Jahre lang bindet. Die Unterlassungserklärung sollte so abgeändert werden, dass sie kein Schuldeingeständnis darstellt und dass Verstöße gegen die Unterlassungserklärung möglichst unwahrscheinlich sind. Hinsichtlich der geforderten Kosten hängt es stets vom Einzelfall ab, ob diese angemessen sind. Grundsätzlich gibt es aber in der Regel viel Argumentationsspielraum, um die geforderten Kosten entweder zu reduzieren oder aber sogar vollständig abzuwehren. Sie sollten einen spezialisierten Rechtsanwalt um Rat fragen und eventuell mandatieren.

Wir von der Kanzlei Obladen und Gaessler Rechtsanwälte vertreten bundesweit tausende Abgemahnte in Filesharing-Fällen. Sie können uns jederzeit gerne für eine kostenlose Ersteinschätzung telefonisch unter 0221-789 529 80 erreichen. Wir übernehmen die Verteidigung gegen Abmahnungen zudem zu fairen Festpreisen. 

Stand des Artikels: Oktober 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler