Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » November 2012 » Abmahnung der Kanzlei Kornmeier und Partner für EMI MUSIC

Abmahnung der Kanzlei Kornmeier und Partner für EMI MUSIC

Die Kanzlei Kornmeier und Partner aus Frankfurt verschickt aktuell Abmahnungen für Musiktitel des Rechteinhabern EMI Music

 

Die Kanzlei fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 450 Euro. Unterzeichnen Sie nicht voreilig die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung. Diese stellt ein Schuldeingeständnis dar. Wenn man diese unverändert an die Gegenseite schickt, verpflichtet man sich zugleich zur Zahlung. Ferner besteht häufig das Problem, dass sich Titel auf Samplern befinden. Hier drohen viele Folgeabmahnungen durch diverse Kanzleien. Man sollte eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Dabei wird die vorgefertigte und der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung so abgeändert, dass sie kein Schuldeingeständnis darstellt.

 

Hinsichtlich der geforderten Kosten kommt es stets auf den Einzelfall an, ob die geforderten Kosten angemessen sind. Grundsätzlich muss zwischen zwei Einzelpositionen unterschieden werden. Zum einen gibt es den sog. Lizenzschadenersatzanspruch. Zum anderen kann die Gegenseite die Anwaltskosten der Abmahnung geltend machen. Hinsichtlich des Lizenzschadenersatzanspruches kann dieser immer nur gegen einen konkreten Täter geltend gemacht werden. Wenn dieser nicht zugleich Anschlussinhaber ist, hat man gute Chancen, um diesen Teil der Forderung vollständig abzuwehren. Für die Anwaltskosten der Abmahnung kommt der Anschlussinhaber auf, wenn er nicht seinen Sicherungs- und Prüfpflichten nachgekommen ist. Hier sollte man herausarbeiten, dass der Anschlussinhaber alles Erforderliche getan hat, um Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden.

 

Filesharing-Abmahnungen sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Daher ist anwaltlicher Rat häufig unumgänglich. Die Kanzlei Obladen Gaessler Rechtsanwälte vertritt bundesweit eine große Vielzahl von Betroffenen einer Filesharing-Abmahnung erfolgreich. Unsere Mandanten kommen dabei aus dem gesamten Bundesgebiet. Wir übernehmen Filesharing-Fälle zu fairen Festpreisen, die Sie unter der Rubrik „Kosten“ einsehen können. Ferner bieten wir auch Flatrates an, die die Verteidigung gegen sämtliche Filesharing-Abmahnungen, die Sie erhalten werden, umfasst.

Sie können uns gerne für eine kostenlose Ersteinschätzung jederzeit telefonisch erreichen. 

Stand des Artikels: November 2012



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler