Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » März 2013 » Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer im Auftrag der Tele München für den Film "Tödliches Kommando"

Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer im Auftrag der Tele München für den Film "Tödliches Kommando"

Die Kanzlei Waldorf Frommer aus München verschickt Abmahnungen für den Film  „Tödliches Kommando“ im Auftrage der Tele München Fernseh GmbH.

Auf keinen Fall sollte die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung vorschnell unterzeichnet werden. Diese stellt nämlich ein Schuldeingeständnis dar. Vielmehr sollte eine sog. modifizierte Unterlassungserklärung abgegeben werden. Eine modifizierte Unterlassungserklärung muss so formuliert sein, dass sie kein Schuldeingeständnis ist, gleichzeitig muss sie aber auch rechtswirksam formuliert sein. Nur so kann die modifizierte Unterlassungserklärung verhindern, dass der Rechteinhaber vor Gericht die Unterlassungsansprüche durchsetzt.

Nach unserer Rechtsauffassung sind die geforderten 956 Euro überhöht. Hier sollte mit einer entsprechenden Argumentation versucht werden, den geforderten Betrag entweder deutlich zu reduzieren oder vollständig abzuwehren. Ferner kann es sinnvoll sein, durch eine entsprechende Reaktion dergestalt vorzugehen, dass man etwaige Folgeabmahnungen durch andere Kanzleien vermeidet. Hierzu sollten Sie in jedem Falle einen spezialisierten Rechtsanwalt fragen.

Die Kanzlei Obladen Gaessler Rechtsanwälte steht Ihnen jederzeit gerne für eine telefonische Ersteinschätzung -die natürlich kostenlos ist- zur Verfügung. Ferner übernehmen wir die Verteidigung gegen Filesharing-Abmahnungen zu Festpreisen. Diese können Sie unter der Rubrik „Kosten“ bereits vor einer Mandatierung einsehen, da uns Kostentransparenz sehr wichtig ist.

Stand des Artikels: März 2013



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler