Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Juli 2011 » SKW Schwarz Rechtsanwälte Abmahnung für Wild Bunch "22 Bullets"

SKW Schwarz Rechtsanwälte Abmahnung für Wild Bunch "22 Bullets"

Aktuell mahnt die Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte aus München den Film "22 Bullets" ab. Gefordert wird die Zahlung eines Pauschalbetrages in Höhe von 320,00 Euro sowie die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Zunächst kann dazu geraten werden, die vorgefertigte Unterlassungserklärung nicht zu unterzeichnen. Vielmehr empfielt sich die Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung. Der geforderte Pauschalbetrag erscheint zwar auf den ersten Blick als relativ moderat. Trotzdem dürfte dieser in den meisten Fällen mit Blick auf § 97a Abs. 2 UrhG unserer Rechtsauffassung nach überhöht sein.

Ob überhaupt etwas gezahlt werden muss, hängt stark vom Einzelfall ab. Eine urheberrechtliche Abmahnung sollte auf jeden Fall auf ihre Berechtigung hin überprüft werden, bevor man eine Zahlung tätigt. 

Stand des Artikels: Juli 2011



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler