Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Oktober 2013 » Abmahnung der Kanzlei FAREDS für Malibu Media LLC "Moments II"

Abmahnung der Kanzlei FAREDS für Malibu Media LLC "Moments II"

Die Kanzlei FAREDS verschickt Abmahnungen für die Firma Malibu Media LLC. Konkret geht es um den Film Moments II.

Die Kanzlei FAREDS fordert die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 735,00 Euro.

Wir können nicht dazu raten, die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung vorschnell zu unterzeichnen. Da Unterlassungserklärungen weitreichende Folgen haben können, sollte man sich beraten lassen, ob es sinnvoll erscheint, stattdessen eher eine sog. modifizierte Unterlassunsgerklärung abzugeben. Eine modifizierte Unterlassungserklärung stellt kein Schuldeingeständnis dar, verhindert aber, dass Unterlassungsansprüche gerichtlich eingeklagt werden können. Dies wäre nämlich mit hohen Mehrkosten verbunden. Ferner kann man eine modifizierte Unterlassungserklärung so formulieren, dass beispielsweise Folgeabmahnungen verhindert werden können.

Hinsichtlich des geforderten Zahlbetrages muss man differenzieren zwischen den geforderten Anwaltskosten und dem Lizenzschaden. Beide Teilansprüche haben unterschiedliche Voraussetzungen. Der Lizenzschaden kann stets nur von einem konkreten Täter gefordert werden. Dabei muss der Rechteinhaber beweisen, wer dieser Täter ist. Dies kann für den Rechteinhaber dann schwierig sein, wenn der Internetanschluss von mehreren Personen genutzt wird. Hier sollte eine gute Verteidigung einen Schwerpunkt setzen und versuchen, die Lizenzschadenersatzforderungen abzuwehren.

Wenn auch Sie eine Abmahnung der Kanzlei FAREDS erhalten haben, können Sie uns jederzeit gerne telefonisch unter 0221-78952980 für eine kostenlose Ersteinschätzung erreichen. Anwaltskosten fallen hierbei keine an.

Autor: Rechtsanwalt Obladen

Stand des Artikels: Oktober 2013



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler