Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Dzember 2013 » Abmahnung wegen Streaming über Redtube von Urmann + Collegen (U+C Rechtsanwälte)

Abmahnung wegen Streaming über Redtube von Urmann + Collegen (U+C Rechtsanwälte)

Nun liegen uns die ersten Streaming-Abmahnung der Kanzlei U+C Rechtsanwälte vor.

In den uns vorliegenden Abmahnungen werden Nutzer der beliebten Streaming-Seite redtube.com zur Kasse gebeten. Vorgeworfen wird, den Film "Miriam's adventures" über eine Streaming-Seite angeschaut zu haben. Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 250,00 Euro.

Es dürfte sehr umstritten sein, ob die Abmahnung tatsächlich zu Recht ausgespochen wurde. Es stellt sich zum einen die Frage, ob Streaming überhaupt abgemahnt werden kann. Wir halten diese Frage für zumindest diskussionswürdig. Ferner stellt sich die Frage, ob der Anschlussinhaber stets zur Abgabe einer Unterlassungserklärung und zur Zahlung der geforderten Kosten verpflichtet ist, wenn z.B. ein anderes Familienmitglied gestreamt hat.

Vor diesem Hintergrund sollte die beiliegende Unterlassungserklärung keinesfalls vorschnell unterzeichnet werden. Verstößt man nämlich zukünftig gegen die Unterlassungserklärung dürfte eine Vertragsstrafe fällig werden, die es in sich hat. Gibt man jedoch gar keine Unterlassungserklärung ab, droht ein teures einstweiliges Verfügungsverfahren. Daher sollte man sich bei der Frage, ob eine Unterlassungserklärung abgegeben werden sollte oder nicht, stets von einem spezialisierten Rechtsanwalt beraten lassen.

Das gleiche gilt auch hinsichtlich der geforderten Kosten.

Keinesfalls sollte man sich von der kurzen Frist einschüchtern lassen. Spezialisierte Rechtsanwälte kennen derart kurze Fristen und können entsprechend handeln. Keinesfalls sollte man die gesetzte Frist ungenutzt verstreichen lassen - dies kann nämlich zu noch höheren Kosten führen.

Wir vertreten Betroffene von Abmahnungen aus ganz Deutschland. Gerne können Sie uns für eine kostenlose Ersteinschätzung telefonisch unter 0221-78952980 erreichen.

Autor: Rechtsanwalt Philipp Obladen

Stand des Artikels: Dzember 2013



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler