Anwälte gegen Abmahnung

Die Abmahnwellenbrecher

Artikel » Juli 2011 » Abmahnung "Waldorf Frommer" für Constantin Film "Werner Eiskalt"

Abmahnung "Waldorf Frommer" für Constantin Film "Werner Eiskalt"

Aktuell mahnt die Kanzlei Waldorf Frommer aus München den Film "Werner Eiskalt" für die Constantin Film ab. Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines Gesamtbetrages in Höhe von 956 Euro. Auch hier wird wieder das massenhafte Vorgehen der Kanzlei Waldorf Frommer deutlich anhand des Aktenzeichens. Diese sind mittlerweile bei über 90.000. Dies bedeutet, dass bereits über 90.000 Abmahnungen durch Waldorf Frommer in diesem Jahr verschickt wurden. Gleichwohl muss diese Abmahnung ernst genommen werden und darf keinesfalls unbeachtet bleiben. Die richtige Reaktion ist wichtig. Reagiert man gar nicht auf die Abmahnung, kann Waldorf Frommer eine einstweilige Verfügung gegen einen beantragen. Einstweilige Verfügungen in Urheberrechtssachen sind mit einem enormen Kostenrisiko behaftet - schnell können so nämlich Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro entstehen. Trotzdem sollte man aber nicht die vorgefertigte Unterlassungserklärung unterzeichnen. Vielmehr empfiehlt sich auch hier die Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung. Eine modifizierte Unterlassungserklärung enthält Abwandlungen, so dass diese kein Schuldeingeständnis darstellt. Ob der Zahlungsanspruch berechtigt ist, muss im Einzelfall geprüft werden. Wir halten jedenfalls die geforderten Kosten für überhöht. 

Stand des Artikels: Juli 2011



© 2011 - 2016 Rechtsanwälte Obladen Gaessler